Chronik

Einer Tradition folgend – vor dem 2.Weltkrieg bestand in der Freiwilligen Feuerwehr Berndorf ein Spielmannszug - wurden
Bestrebungen aufgenommen, eine Blaskapelle zu gründen.


(Bild aus dem Jahre 1930: Die Feuerwehrkapelle Berndorf mit 15 Musikern beim Feuerwehrfest in Hillesheim)

Alle Interessenten, die Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr waren, wurden Anfang 1962 zu einer Besprechung eingeladen. Nach eingehender Beratung wurde man sich einig, eine Blaskapelle zu gründen, vorausgesetzt, die Finanzierung der zu beschaffenden Instrumente ist möglich. Es wurde ein Ausschuß gebildet, dem Nikolaus Etten als Brandmeister sowie Emil Schmitz, Karl Lenzen und Walter Becker angehörten. Der Ausschuß erhielt den Auftrag, alles Erforderliche zu veranlassen, damit die Blaskapelle so bald wie möglich proben konnte. Mit finanzieller Unterstützung durch die Ortsgemeinde Berndorf konnten am 26.September 1962 Instrumente in Höhe von DM 4000,00 für eine 10 Mann starke Blaskapelle bestellt werden. Die Gründungsversammlung mit Vereinssatzung wurde am 08.August 1962 verabschiedet.

Am 26.September 1962 wurde der erste Vorstand gebildet. Er bestand aus dem:

1. Vorsitzenden Nikolaus Etten (gleichzeitig Brandmeister)
2. Vorsitzenden Emil Schmitz
Schriftführer und.
Kassierer Walter Becker
Beisitzer Karl Lenzen

Die Instrumente wurden am 08. November 1962 ausgeliefert. Die erste Besetzung hatte folgendes Aussehen:

Trompete: Ludwig Hermes, Albert Schmitz

Flügelhorn: Manfred Hermes, Emil Schmitz

Althorn: Matthias Otto, Werner Bell

Tenorhorn: Andreas Meier, Hermann Hermes

Zugposaune: Karl Lenzen

Tuba: Walter Becker


Der Name des Vereins war „Feuerwehrkapelle Berndorf“. Die Ziele sind die Pflege und Erhaltung der Volks-, Kirchen- und Marschmusik.

Der erste Auftritt fand am 07. April 1963, am Palmsonntag, statt. Es wurde Kirchenlieder gespielt. Die ersten Dirigenten waren Caspar Hahn und Karl-Heinz Gerstenberg.

Das erste Platzkonzert fand am 29.Juni 1963 am Ehrenbrunnen statt.

Zum 1.Januar 1964 tritt die Feuerwehrkapell dem Deutschen Volksmusikerverband bei.

Am 25. September 1964 konnte Nikolaus Friesen aus Feusdorf (Dirigent des Musikvereins „Harmonie Feusdorf“) als Dirigent engagiert werden. Ab jetzt ging es mit der Feuerwehrkapelle aufwärts. Der Personalbestand vergrößerte sich nun, da immer mehr Jugendliche Interesse an der Musik zeigten.

Die Eintragung in das Vereinsregister erfolgte am 06. März 1968 beim Amtsgericht Hillesheim.

Vom 03.-04.August 1968 fand das erste Musikfest statt.

Im Dezember 1969 wurde der erste Konzertabend veranstaltet. Die Kapell bestand zur der Zeit aus 20 Musikern.

Die erste einheitliche Bekleidung für die Feuerwehrkapelle wurden 1970 angeschafft.

Vom 25.-26.Juli 1972 fand das 10-jährige Stiftungsfest statt. Um dieses Fest würdig zu begehen hatte man das Heeresmusikkorps 5 der Bundeswehr für den Samstag verpflichtet. Leider blieb dieses Fest nur doch seine schlimmen Regenfälle in Erinnerung. Die Mitglieder hatten alle Hände voll zu tun, um das Festzelt am stehen zu behalten und das Wasser aus dem Zelt zu bekommen.

Im Sommer 1975 gestaltet der Verein das erste Dorffest.

Unter der Leitung des Musikvereins wird die Volkstanzgruppe am 11.März 1976 gegründet.

Die Umbenennung der Feuerwehrkapelle in „Musikverein Berndorf e.V.“ erfolgte am 15.März 1977. Im darauffolgenden Jahr zählten 40 aktive Mitglieder zum Musikverein.

Höhepunkte der bisherigen Vereinsarbeit waren das Aufspielen für die Sendung des Südwestfunk „Treffpunkt Ü-Wagen. Am 04.März 979 konnte man den Verein dann über den Rundfunk hören. Ein weiterer Höhepunkt war die Mitwirkung bei der Fernsehsendung „Glaskasten“ , die am 30.Mai 1981 in Hillesheim ausgestrahlt wurde.

Das 20jährige Bestehen wurde vom 16.-18.Juli 1982 gefeiert.

Am 04.Mai 1985 erfolgte nach über 21 Jahren Dirigententätigkeit von Nikolaus Friesen der Wechsel an Bernd Prämaßing aus Müsch.
Herr Friesen wurde aufgrund seiner besonderen Verdienste zum Ehrendirigenten des Musikvereins ernannt.

1988 wurde eine Gemeinschaftsschallplatte mit anderen Musikvereinen des Kreises Daun aufgenommen.

Zum 30 jährigen Bestehen wurde ein Musikfest im Juli 1992 veranstaltet.

Vom 02.- 04.April 1993 fand ein gemeinsamer Ausflug mit den Musikfreunden aus Leudersdorf nach Italien statt.

Am 28.02.1997 fand nach 12 Jahren der nächste Dirgentenwechsel statt. Bernd Prämaßing übergab den Dirgentenstab an Thomas Follmann, Daun.

Die Vereinsatzung wurde am 28.03.1998 überarbeitet und geändert.

Am 15.07.1998 fand das erste Open-Air Konzert an Backes Eck statt.

Seit 1999 bildet der Musikverein Kleinkinder im Alter von 4-8 Jahren in der musikalischen Früherziehung aus.

Am 13.April 2002 fand das Jubiläumskonzert zum 40jährigen Bestehen mit Musikstücken aus den vorangegangen 40 Jahren statt. Gleichzeitig tratt das Jugenorchester auf.

Vom 02.-06.Oktober fand das 40-jährige Stiftungsfest statt. Für die Jugend gab es eine Disco und für die Kinder ein Kindernachmittag mit Tanz und Zauberei.
Zu dem fand für die Senioren fand ein Oktoberfest statt. Samstags wurde dann Geburtstag gefeiert und Sonntags gaben die eingeladenen Musikvereine ein Stelldich ein.

Zum 1.10.2004 fand ein Wechsel des Dirgenten statt. Thomas Follmann übergab den Taktstock an Dietmar Engeln.

Seit dem 01.08.2009 wird der Verein von Wolfgang Kaster dirigiert.

Der Besuch der Karnevalseröffnung am 11.11.2009 in Kerpen-Türnich und hier besonders der Auftritt einer hervorragenden Musikgruppe hat unseren Jugendlichen derart gefallen,

das Sie nach der Rückkehr damit begannen die Gruppe "Bunnes-ob-Jöck" zu gründen. Die ersten Auftritte waren für die junge Truppe ein großer Erfolg. Weitere Information der Gruppe finden Sie unter dem Link zur Gruppe.

Nach mehreren Jahren der Abstinenz nahm der Musikverin am 15.02.2010 am Rosenmontagszug in Kerpen-Thürnich teil.

Aus gesundheitlichen Gründen musste zum 01.08.2011 wieder ein Dirgientenwechsel vor genommen werden. Seit dieser Zeit dirigiert Klaus Kaesbach das Orchester.

Die alljährliche „Peter und Paul Kirmes“ in Berndorf am 29.Juni wird vom Musikverein veranstaltet. Die einheimische Bevölkerung und zahlreiche Gäste aus nah und fern nehmen gern daran teil, auch wenn es auf einen Wochentag fällt.

Vom 29.06. - 01-07-2012 konnte der Verein mit einer gelungen Festveranstaltung sein 50 jähriges Bestehen feiern. Los ging es mit der traditionellen Kirmes am Freitag-Abend. Neben dem Musikverein Darscheid unterhielt FDH und Bums. Am Samstag wurde das Fest mit einem sehr schönen und unvergesslichen Gottesdienst, gestaltet von unserer Jugend begonnen. Anschließend ging es ins Festzelt. Den Kommersabend gestaltete die Muziekverenigung Nieuw Leven. Anschließend "heißten" Bunnes ob Jöck die Stimmung ein und zum Abschluß spielte die Tanzband Prime Time.
Der Sonntag gestalteten die eingeladenen Partnervereine Leudersdorf, Big Band St. Matthias Gymnasium, Dollendorf, Walsdorf, Nohn und Stadtkyll. Zwischendurch gab es Auftritte des Kindergartens Kunterbund und der Tanzgruppe Berndorf

Stand 23.12.2012